Hobbys und Interessen

Thomas König im UrlaubIch interessiere mich auch jenseits des Berufs für Computer und habe schon läger auch privat einen PC, näheres auf den folgenden Seiten.  

Ich bin ein Spiele-Fan, sowohl von Brettspielen als auch von Computerspielen.  Ich habe lange Zeit auch Rollenspiele wie AD&D oder Traveller gespielt (Spieler und Spielleiter). Das gilt auch für Postspiele (Hand- und Computermoderiert) die ich als Spieler und Spielleiter gespielt habe. Derzeit spiele ich im dem PBEM (Play Per E-Mail) Spiel Eressea mit.

Ich bin schon sehr lange Science-Fiction-Fan. Ich kam über das Lesen zur SF, und für mich ist SF primär eine Literaturgattung. Ich besitze eine gut sortierte Sammlung von über 700 SF-Büchern. Schon lange lese ich Perry Rhodan und besitze fast alle Hefte (ca. 99%) und viele Begleitmaterialien, bin aber kein aktiver Fan. Ich war aber an der Entstehung des Perry Rhodan Sammelkartenspiels beteiligt. Natürlich sehe ich auch gerne SF-Filme und Fernsehserien. Meine Lieblingsserie ist eindeutig Babylon5 (Komplett auf DVD) .

Reisen sind sicher mein teuerstes Hobby und habe schon recht viel von der Welt gesehen.
Seit ich 1998 tauchen gelernt habe tauche ich teilweise auch gerne im Urlaub  und habe eine eigene Tauchausrüstung.

Des weiteren interessiere ich mich für Raumfahrt, Astronomie, Astrophysik und Naturwissenschaften allgemein, sowie für Zeitgeschichte und die Geschichte der Rüstungstechnologie.

Ich sehe gerne Filme, ab und zu auch im Kino. Ich mag (natürlich) SF-Filme sowie gute Aktionfilme, einige gute Animes und epische Filme. Zu meinen Lieblingsfilmen zählen "Prinzessin Mononoke" und andere Filme von Hayao Miyazaki, "Die sieben Samurai" und andere Filme von Akira Kurosawa, "Star Trek I", "Star Wars", die Filme der Dollar-Trilogie von Sergio Leone (insbesondere: "Zwei glorreiche Halunken"), viele Filme von Steven Spielberg, insbesonders  "1941-Wo,bitte, gehts nach Hollywood", "Blues Brothers", und ...

An Musik mag ich vorwiegend Instrumentalmusik, z.B. von Vangelis oder Jean Michel Jarre (die frühen Werke) und Soundtracks, insbesonders von Ennio Morricone, John Williams und Christopher Franke.